Skip directly to content

Blog - 17.08.2011 - 14:41
Steht heute im Ärzteblatt: "Schon 15 Minuten Sport am Tag, die Dauer einer Nachrichtensendung im Fernsehen, steigert die Lebenserwartung um durchschnittlich drei Jahre." Heißt also im Umkehrschluss: Die tägliche Dosis Tagesschau verkürzt die Lebenserwartung im Schnitt um drei Jahre. Und weiter: "Wer dagegen täglich 6 Stunden vor dem Fernseher verbringt, verliert laut einer Studie im British Journal of Sports Medicine fünf Jahre seines Lebens." Das macht Angst.
Blog - 16.08.2011 - 15:30
Was ist los? Brisante Schlagzeilen zum Thema Gesundheit auf allen Kanälen. Erst berichtete "Panorama" darüber, wie sich Kliniken in Sachen Behandlungsfehler aus der Affäre ziehen. Dann legte das TV-Magazin "Kontraste" mit einem Beitrag über alarmierende Pflegezustände in den Krankenhäusern nach. Heute überschreibt der SPIEGEL (Print-Titelthema: "Überdosis Medizin") seinen aktuellen Bericht über das neue Portal "Vorsicht! Operation" mit der Zeile: "Ärzte operieren, um die Miete reinzubekommen." Das Portal, in dem Patienten
Blog - 12.08.2011 - 13:45
Gestern "Kontraste" gesehen, erschreckende Zahlen! 500 Krankenhaus-Patienten sterben pro Woche wegen Fehlern in der Medizin. Anbei der Link zur Sendung!
Blog - 10.08.2011 - 11:55
Die weltweit größte Bilddatenbank der Augenheilkunde „Atlas of Ophthalmology" ist ab sofort auch mobil als App zugänglich. Mit nur einem Klick können sich Ärzte, aber auch Medizinstudenten oder gesundheitsinteressierte Laien mehr als 6.000 klinische Krankheitsbilder auf ihr iPhone holen. Mediziner haben somit entscheidende Informationen für Blickdiagnosen, Diagnosebestätigungen oder auch zur Patientenaufklärung immer dabei – zum Wohl der Patienten, deren Versorgung durch die Augen-App weiter verbessert wird.
Pressemitteilung - 10.08.2011 - 10:01
ERLANGEN – Die weltweit größte Bilderdatenbank der Augenheilkunde "Atlas of Ophthalmology" ist ab sofort auch mobil als App zugänglich. Mit nur einem Klick können sich Ärzte, aber auch Medizinstudenten oder gesundheitsinteressierte Laien mehr als 6.000 klinische Krankheitsbilder auf ihr iPhone holen. Mediziner haben somit entscheidende Infos für Blickdiagnosen, Diagnosebestätigungen oder auch zur Patientenaufklärung immer dabei – zum Wohl der Patienten, deren Versorgung durch die Augen-App weiter verbessert wird. 
Blog - 03.08.2011 - 10:04
Die Erlanger PET Net GmbH, ein Spin-Off des Institutes für Medizinische Physik, und das Klinikum der Universität München (KUM) haben einen Kooperationsvertrag zum Neubau eines Radiopharmazie-Zentrums am Klinikum München-Großhadern unterschrieben. Das Investitionsvolumen des Projektes liegt bei ca. 15 Mio. Euro.
News - 03.08.2011 - 09:52
Am 27.7.2011 haben die Erlanger PET Net GmbH, ein Spin-Off des Institutes für Medizinische Physik (IMP, Prof. Dr. Willi A. Kalender), und das Klinikum der Universität München (KUM) einen Kooperationsvertrag zum Neubau eines Radiopharmazie-Zentrums am Klinikum München-Großhadern unterschrieben. Das Investitionsvolumen des Projektes liegt bei ca. 15 Mio.

Seiten