Skip directly to content

Bayerisches Gesundheitsministerium zieht nach Nürnberg

on 1. August 2016 - 13:49

Die bayerische Staatsregierung hat im Rahmen der Kabinettsklausur in St. Quirin ein neues Strukturkonzept für Bayern beschlossen. Dieses sieht unter anderem den Umzug des Bayerisches Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege von München nach Nürnberg vor. In der Pressemitteilung der Bayerischen Staatsregierung heißt es zur Begründung:

"Die Arbeit des Ministeriums ist stark vom engen Kontakt mit den Akteuren im Gesundheitsbereich geprägt. Die Europäische Metropolregion Nürnberg hat sich unter der Bezeichnung „Medical Valley EMN“ besonders der Medizintechnik verschrieben mit Global Playern wie Siemens und mittelständischen Betrieben. Die Universitätsklinika in Erlangen und Würzburg sind Pioniere für Spitzenmedizin. An der Hochschule für angewandte Wissenschaften Aschaffenburg werden wir den Gesundheitsbereich ausbauen. Hinzu kommen das „Green Hospital Lichtenfels“, das Zentrum für Telemedizin in Bad Kissingen und zahlreiche weitere Projekte im Gesundheitsbereich. Diese fachlichen Vernetzungen sind neben den strukturpolitischen Zielen wichtige Gründe für den Umzug des Gesundheitsministeriums."

Als Clustermanagement freuen wir uns über diese weitere Stärkung des Medical Valley EMN als Spitzenregion für Gesundheit in Bayern!

 

 

Kommentieren Sie diesen Beitrag und diskutieren Sie mit anderen Akteuren in der Medical Valley-Community auf Xing.
Wir freuen uns auf Sie!

Addthis