Skip directly to content

IS-03: SmartSensors-A - Textile Integration körpernaher Sensorik

Erforschung der verwertbaren Integration von körpernaher Sensorik in textile Träger

Projektbeschreibung

Ziel des Vorhabens ist es, eine verwertbare Integration von körpernaher Sensorik in textile Träger zu erforschen. Damit sollen technologische Lösungen für Assistenzsysteme untersucht werden, die gerade ältere oder behinderte Menschen in ihrem Alltag unauffällig und zuverlässig unterstützen und dadurch die Lebensqualität steigern. Ein wesentlicher Aspekt, der das Projekt von Beginn an prägt, ist die unmittelbare Einbindung der späteren Nutzer. So werden in Anwenderbefragungen die besonderen Bedürfnisse der Anwendergruppen und dadurch die technischen Anforderungen an die Labormuster erarbeitet. Auch während der einzelnen Projektarbeitspakete erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit den Anwendergruppen, damit die späteren Labormuster die Zielsetzung der Alltagstauglichkeit und eine hohe Akzeptanz durch die Benutzer erreichen.

Bei den Sensoren handelt es sich vorwiegend um Systeme zur Erfassung von Vitalparametern wie beispielsweise Herzfrequenz, Atemfrequenz, Sauerstoffsättigung oder Körpertemperatur. Die Informationen dieser Sensoren sollen dazu genutzt werden, den Alltag der Nutzer zu vereinfachen und zu erleichtern. Dabei sind eine zuverlässige, alltagstaugliche Funktion sowie eine einfache Handhabung von großer Bedeutung. Ebenso ist eine unauffällige Integration dieser Sensoren in alltägliche Gegenstände oder Kleidungsstücke wichtig, damit die Benutzer die Assistenzsysteme akzeptieren und auch tatsächlich nutzen. Gerade für den mobilen Einsatz, bei dem Bewegungsartefakte die eigentlichen Sensorsignale überlagern, sind sowohl aus technischer als auch aus konzeptioneller Sicht hohe Anforderungen an das Gesamtsystem gestellt.

Um den Nutzern ein hohes Maß an Selbstbestimmung zu ermöglichen, erfolgt keine kontinuierliche Übertragung der aufgenommenen Messdaten. Viel mehr entscheidet der Anwender selbst, in welcher Situation Daten an einen zuvor fest bestimmten Empfänger gesendet werden.

Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt

Dr. Mathias J. Ringler
Netscouts gemeinnützige GmbH

Zerzabelshofstraße 29
90478 Nürnberg

+49-911-400882 12
ringler@netscouts-ggmbh.de
http://netscouts-ggmbh.de/

Weiterer Projektleiter:

Andreas Tobola
Fraunhofer - Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen

+49-9131-776-7451
andreas.tobola@iis.fraunhofer.de
http://www.iis.fraunhofer.de

Kommentieren Sie diesen Beitrag und diskutieren Sie mit anderen Akteuren in der Medical Valley-Community auf Xing.
Wir freuen uns auf Sie!

Addthis