Skip directly to content

BD-20: Hämodynamische Simulation und personalisierte Therapie bei neurovaskulären Erkrankungen

Erschließung einer neuen Dimension der hämodynamischen Simulation direkt im interventionellen Umfeld

Projektziele

Übergeordnetes Ziel des Projekts ist die Erschließung einer neuen Dimension der hämodynamischen Simulation direkt im interventionellen Umfeld und personalisierten Therapie bei zerebrovaskulären Erkrankungen. Der Projektfokus, insbesondere die Schaffung einer effizienten realitätsnahen zeitlichen und räumlichen Simulation hämodynamischer Daten und der daraus resultierenden Therapieoptimierung im Sinne einer individualisierten Medizin, steht im Einklang mit den Zielen des Spitzenclusters insbesondere der interdisziplinären, workflow-orientierten Entwicklung neuer bildgebender und bildverarbeitender Verfahren. Die nachhaltige Verbesserung personalisierter, Implantat-basierter Therapieformen zerebraler Gefäßerkrankungen führt zu einer quantitativ messbaren Steigerung der Effektivität und Effizienz unseres Gesundheitssystems. Im Einklang mit den förderpolitischen Zielen des Spitzenclusters werden dabei von Beginn klinische und industrielle Forschungskompetenz und -aktivität räumlich und inhaltlich eng verzahnt und auf hohem Niveau gebündelt.

Kurzbeschreibung des Projektes

In den Industrieländern stellen neurovaskuläre Erkrankungen wie intrakranielle Aneursmen oder Stenosen eine häufige Schlaganfalls- und Todesursache, oftmals verbunden mit einer bleibenden Behinderung und insgesamt ein erheblicher Kostenfaktor dar. Interventionelle Methoden und neue Entwicklungen in der Bildgebung haben die therapeutischen Möglichkeiten zwar erheblich erweitert und können das Therapieergebnis verbessern. Das Potential zur Steigerung der Effizienz der Behandlung von zerebralen Gefäßerkrankungen insbesondere im Sinne einer personalisierten Therapie und damit einer Steigerung der Behandlungsqualität bei gleichzeitiger Kostensenkung insgesamt ist jedoch bei weitem nicht ausgeschöpft. Hämodynamische Belastungen spielen für die Entstehung und auch den dauerhaften Therapieerfolg bei zerebralen Aneurysmen und Stenosen eine wesentliche Rolle. Klinisch von größtem Nutzen wäre deshalb die Option einer schnellen automatisierten Simulation patientenindividueller hämodynamischer Veränderungen direkt im periinterventionellen Umfeld. Übergeordnetes Ziel dieses interdisziplinären Projektes ist die Erschließung einer neuen Dimension der zeitlichen und räumlichen hämodynamischen Simulation und personalisierten Therapie bei zerebrovaskulären Erkrankungen. Ziel ist es, zunächst basierend auf experimentellen Daten optimierte Datensätze hoher Qualität zu gewinnen und automatisierte Nachverarbeitungstechniken zu entwickeln. Basierend auf hochaufgelösten Angiographie-Daten soll parallel ein effizienter Agorithmus zur schnellen, weitgehend automatischen räumlichen und zeitlichen Simulation hämodynamischer Daten entwickelt werden. Im zweiten Projektabschnitt sollen diese Algorithmen in der interventionellen Umgebung implementiert, in den Work-flow eingebettet und eine Vielzahl hämodynamischer Kenngrößen anhand klinischer Bezugsgrößen evaluiert werden. Fernziel ist dabei u.a. die Implantatbasierte Optimierung der Behandlungskette im Sinne einer personalisierten Therapie. Insgesamt handelt sich um ein hochinnovatives Projekt mit großem medizinischen und wirtschaftlichen Potential, das im Erfolgsfall die heutige interventionelle Therapie zerebraler Gefäßerkrankungen im Sinne einer personalisierten Therapie nachhaltig verändern wird. Konkret könnte eine maßgeschneiderte endovaskuläre Therapie die Behandlungsergebnisse vor allem auch im Langzeitverlauf deutlich verbessern und damit direkt und indirekt zu einer signifikanten Kostensenkung im Gesundheitssystem beitragen können.

Projektlaufzeit

01.10.2013 - 30.04.2015

Kontakt

Prof. Dr. Arnd Dörfler
Neuroradiologische Abteilung
Universitätsklinikum Erlangen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Schwabachanlage 6
91054 Erlangen

arnd.doerfler@uk-erlangen.de
Tel.: +49-9131-8534326

Kommentieren Sie diesen Beitrag und diskutieren Sie mit anderen Akteuren in der Medical Valley-Community auf Xing.
Wir freuen uns auf Sie!

Addthis