Skip directly to content

ProHTA

H-01: Prospective Health Technology Assessment (ProHTA)

Ziel des Vorhabens ‚Prospective Health Technology Assessment Medical Valley EMN’ (ProHTA) ist die Einrichtung einer wissenschaftlichen Dienstleistungsplattform zur Bewertung innovativer Gesundheitstechnologien bereits im Vorfeld ihrer Markteinführung. ProHTA beschreibt 1.) die Wirkung neuer Technologien und Produkte auf die Qualität der Versorgung und die Versorgungskosten; 2.) Effizienzpotentiale innerhalb der Versorgungsketten, die mit Hilfe neuer Technologien und Produkten gehoben werden können.

Die Medizintechnik zeichnet sich durch eine hohe Innovationsgeschwindigkeit aus.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)

Die Friedrich-Alexander-Universität bietet rund 150 Studiengänge an, darunter fünf Bayerische Elite-Master-Studiengänge und über 32 mit dezidiert internationaler Ausrichtung. Keine andere Universität in Deutschland kann auf ein derart breit gefächertes und interdisziplinäres Studienangebot auf allen Qualifikationsstufen verweisen. Durch über 500 Hochschulpartnerschaften in mehr als 70 Ländern steht den Studierenden der FAU schon während des Studiums die ganze Welt offen.

Produkte und Dienstleistungen

Weblinks

Siemens Healthcare GmbH

Siemens Healthcare ist einer der größten Technologieanbieter für die Gesundheitsbranche und einer der führenden Hersteller von bildgebender Medizintechnik, Labordiagnostik und IT-Lösungen im Gesundheitswesen. Dies wird durch ein umfassendes Portfolio an klinischer Beratung, Training und Serviceleistungen unterstützt – weltweit verfügbar und auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten.

Siemens Healthcare ist mit rund 44.000 Beschäftigten auf der ganzen Welt vertreten.

Seminar Klinische Bewertung

Einladung zum Seminar »Klinische Bewertung«

Sehr geehrte Damen und Herren,

in enger Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und dem Universitätsklinikum Erlangen betreibt das Fraunhofer IIS in Erlangen das Medizintechnische Test- und Anwendungszentrum METEAN.

Dort werden neue Medizintechnik-Lösungen und -Geräte unter den Anforderungen des täglichen Bedarfs im Klinikum auf ihre Sicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Interoperabilität nach anerkannten Standards getestet.

Das METEAN bietet zudem unterstützende Dienstleistungen entlang des gesamten

Learn to Fly: Wege in das Leistungsspektrum der Kostenträger

on 3. November 2011 - 9:47

ERLANGEN – Medizintechnische Produkte müssen strenge Regularien erfüllen, um zugelassen und ins Gesundheitssystem integriert zu werden. Insbesondere mit Blick auf die Kostenerstattung durch die Krankenkassen sehen sich Entwickler und Hersteller von Medizinprodukten großen Herausforderungen gegenüber. Im Rahmen der „Learn to Fly“-Reihe steht am 22. November 2011 im Medical Valley Center (Henkestraße 91, 91052 Erlangen) das Thema „Gesundheitsökonomische Bewertung von Medizintechnik-Produkten“ auf der Agenda. Mit PD Dr.

Learn to fly - Ökonomische Bewertung von Medizintechnik-Produkten

Die fünfte und letzte Veranstaltung unserer Reihe „Learn to Fly – Von der Idee zum erfolgreichen Medizintechnik-Produkt“ findet am 22.11.2011 von von 17:00 - 20:00 Uhr im Medical Valley Center (ehemals IZMP), Henkestr. 91 in Erlangen statt. 

Sie steht unter dem Thema „Gesundheitsökonomische Bewertung von Medizintechnik-Produkten“

Die Vorträge halten:

  • Herr Dr. med. Matthias Perleth, Leiter der Abteilung Fachberatung Medizin in der Geschäftsstelle des GB-A (Gemeinsamer Bundesausschuss) in Berlin, zum Thema „Kostenerstattung durch Krankenkassen – ein unterschätztes Projektrisiko?“
  • Herr Dr.

Spannende Themen beim Medical Device Day 2011

on 29. September 2011 - 12:50

ERLANGEN – „Lebendiger Produktlebenszyklus in der Medizintechnik“ – unter diesem Motto stand der 2. Medical Device Day, zu dem der Arbeitskreis Software-Qualität und Fortbildung (ASQF e.V.) am 20. September 2011 gemeinsam mit dem Medical Valley EMN und dem Zentralinstitut für Medizintechnik (ZIMT) Erlangen geladen hatte. Rund 80 Gäste informierten sich einen Tag lang in sieben Vorträgen über Themen wie Validierung von Medizintechnikprodukten, Herausforderungen in Sachen Anforderungsmanagement oder Besonderheiten beim Projekt-Controlling.

2. Medical Device Day in Erlangen

Der ASQF e.V., Medical Valley EMN e.V. und ZIMT laden Sie herzlich zum 2. Medical Device Day nach Erlangen ein.

Das Thema dieser Ganztagesveranstaltung am 20. September 2011 ist:

"Lebendiger Produktlebenszyklus in der Medizintechnik"

Keynote-Speaker wird Herr Prof. Dr. Reinhard German (Uni Erlangen) mit einem Vortrag unter dem Titel „Prospective Health Technology Assessment“ sein.

Die vorläufige Agenda finden Sie unter https://www.asqf.de/medical-device-day.html.

Wie im vergangenen Jahr tragen der ASQF und seine Sponsoren die Kosten dieser Eintageskonferenz.

Learn to Fly: Neue Veranstaltungsreihe im Medical Valley EMN

on 19. Mai 2011 - 8:25

"Miteinander reden – voneinander lernen": Mit diesen Worten brachte Markus Lötzsch, Hauptgeschäftsführer der IHK Nürnberg für Mittelfranken, in seiner Eröffnungsrede das Ziel der Veranstaltungsreihe „Learn to Fly“ auf den Punkt.

Mit dem neuen Angebot, das kürzlich im Marktvorstehersaal der IHK in Nürnberg Premiere feierte, hat der Verein Medical Valley EMN eine ideale Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen in der Medizintechnikbranche geschaffen.

Medical Valley Talk mit PD Dr. med. Peter Kolominsky-Rabas

Die Medizintechnik von morgen muss nicht nur innovativ und leistungsstark sein. Ebenso wichtig sind die Faktoren Effizienz und Effektivität. Aber wer weiß am Anfang einer Innovationskette, ob die Kosten-Nutzen-Rechnung am Ende wirklich aufgeht? Wer kann voraussagen, welche Wirkung neue Technologien und Produkte auf die Qualität und die Kosten der Gesundheitsversorgung haben? Und welche Effizienzpotenziale dadurch zusätzlich genutzt werden können?

„Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen“ – frei nach Antoine de Saint-Exupéry geht das Medical Valley EMN mit dem