Skip directly to content

Bayerische Forschungsstiftung

Dienstag, 21. April 2015

Die Bayerische Forschungsstiftung unterstützt Projekte bayerischer Partner bzw. Konsortien in zukunftsträchtigen Schlüsseltechnologien, wie z.B. den Life Sciences. Themenschwerpunkte im Bereich der Life Sciences sind u.a. Medizintechnik, bildgebende Verfahren, neue diagnostische und therapeutische Möglichkeiten. Aber auch innovative Entwicklungen auf dem Gebiet der Bio- und Gentechnologie, der Einsatz neuer Materialien oder der Nanotechnologie in der Medizin ist Gegenstand der Förderung. Auch Projekte aus dem Feld Gerontotechnologie werden unterstützt, dabei vor allem innovative Technologien für die Robotik im Pflegebereich, die alters- und behindertengerechte Domotik und sonstige Verfahren und Methoden zum Erhalt und zur Steigerung der Lebensqualität und der Selbständigkeit

Anträge können permanent ohne Einreichungsfristen gestellt werden. Das Programm unterstützt drei Kategorien von Fördervorhaben:

  • Kleinprojekte,
  • Einzelprojekte und
  • Forschungsverbünde

Antragsberechtigt bei der Bayerischen Forschungsstiftung sind gewerbliche Unternehmen, Freiberufler, Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften und außeruniversitäre Forschungsinstitute. Die Beteiligten müssen ihren Sitz in Bayern haben oder hier mit Niederlassungen vertreten sein. Das jeweilige Vorhaben muss vorrangig in Bayern durchgeführt werden. 

Die Richtlinie mit allen vertieften Informationen zur Ausrichtung des Programms und den Infos zur Einreichung finden Sie unter http://www.forschungsstiftung.de/Antragstellung.html.