Skip directly to content

Den Datenschatz des deutschen Spitzensports heben und zu KI-Anwendungen vergolden

on 29. August 2019 - 18:07

Daten liefern auch im Sport den entscheidenden Wettbewerbsvorsprung und Rohstoff für neue Leistungs- und Gesundheit steigernde KI-Produkte. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte „Digital Sport Hub“ Projekt will diesen Datenschatz des deutschen Spitzensports heben. Basierend auf seinen Daten sollen Produkte entwickelt werden, die z.B. bei der Verletzungsprophylaxe unterstützen, Talente identifizieren oder karrierekritische Depressionen vorhersagen.

Das Ziel des Digital Sports Hubs ist der Aufbau einer umfassenden Spitzensport-Datenbank für datengetriebene KI-Produkte und Dienstleistungen. Zu diesem Zweck werden bestehende Spitzensportdatenbanken qualitätsgesichert aufbereitet sowie Schnittstellen geschaffen, um den Aufbau von neuen Nutzerdatenbanken zu erleichtern. Die Vernetzungsaktivitäten des Digital Sports Hub dienen zudem als Treiber für innovative Wertschöpfungsketten im Bereich digitaler Sport-, Fitness- und Gesundheitsdaten. Die Bereitstellung, der sichere Datenaustausch und die einfache Kombination und Einbindung in Wertschöpfungsnetzwerke bilden die Voraussetzung für smarte Services, innovative Leistungsangebote und automatisierte Geschäftsprozesse in der Sport-, Fitness- und Gesundheitswirtschaft.

Die zu entwickelnden Produkte des Digital Sports Hub betreffen u.a. die folgenden Anwendungsgebiete: (a) Für Spitzensportler: Vorhersage Gesundheits- und Karriereverläufe; Verletzungsprophylaxe, personalisiertes Beanspruchungs- und Regenerationsmanagement; Vermeidung von internistischen, orthopädischen und psychologischen Degenerationsprozessen; Früherkennung Burnout-Depression; (b) Für Freizeitsportler: „Schlag- den-Spitzensportler“ Sich-mit-Spitzen-Sportlern-messen-können; (c) Für Trainer: Echtzeit Taktikerkennung im Mannschaftssport; Früherkennung Verletzungsrisiko; Automatisiertes Talent Scouting; (d) Für Sportzuschauer: Steigerung des Zuschauererlebnis durch Echtzeit-Statistiken zu Leistung und Taktikkennzahlen; hochwertige, automatisierte filmische Aufbereitung von Amateur-Sportsevents. (e) Für Sportindustrie: maßgeschneiderter, einfacher Zugang zu tausenden Nutzern (Studien Produktentwicklung, Nutzerakzeptanz); (f) Für Regulierungsbehörden: automatische Anomaliedetektion von Physiologie- und Leistungsparametern im Dopingkontext.

Details zur Auftaktveranstaltung:
https://www.bisp.de/DE/WissenVermitteln/Aktuelles/Nachrichten/2019/KickO...

Digital Sports Hub auf Youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=e_b210tYe2w&feature=youtu.be

Weitere Informationen finden Sie auf:
www.digital-sports-hub.de;
https://twitter.com/DigiSportsHub;
https://www.instagram.com/digi_sports_hub/

Kommentieren Sie diesen Beitrag und diskutieren Sie mit anderen Akteuren in der Medical Valley-Community auf Xing.
Wir freuen uns auf Sie!

Addthis