Skip directly to content

BD-17: Mehr Sicherheit und Effizienz in der Koloskopie

Entwicklung eines innovativen, mobilen und interaktiven Arbeitsplatzes für die Darmspiegelung

Projektbeschreibung

In diesem Verbund-Projekt beabsichtigen die Projektpartner die Entwicklung eines innovativen, mobilen und interaktiven Arbeitsplatzes für die Darmspiegelung, mit umfassenden Navigations- und Kontroll-Systemen sowie erweiterten diagnostischen Elementen für die optimierte Untersuchung und Behandlung, zu realisieren. Oft übersehene Darmkrebs-Vorstufen, lange Wartezeiten für Patienten und ein hektischer Arbeitsablauf für Arzt und Assistenz-Team verbunden mit einem wenig zielführenden Ressourcen-Einsatz belasten unser Gesundheitswesen. Wenn im Zuge intensivierter Darmkrebs-Vorsorge-Untersuchungen mehr Patienten zu den entsprechenden Kliniken und Praxen strömen, sind hohe Qualität, nachhaltige Effizienz und tragbare Kosten der medizinischen Leistung noch schwieriger zu handhaben. Aufbauend auf die Komponenten für die kontrollierte Bewegung des Endoskopes im Darm bei wackelfreiem Bild und stabiler Position, und auf der Konsole mit Multifunktionsstativ und pneumatischer Bauchkompression zur optimierten Patienten-Lagerung werden zusätzliche Module für die systematische Optimierung der Untersuchungs- und Eingriffs-Schritte bei der Darmspiegelung erforscht und entwickelt. Ziel ist die systematische Verbesserung der variablen Qualität medizinischer Leistungen bei der Durchführung koloskopischer Untersuchungen und Behandlungen einschließlich Dokumentation, und die den Benutzer unterstützende Integration aller relevanten Gerätschaften und Informationssysteme in eine neuartige „Cockpit-Lösung“ zur methodischen Verbesserung und Teilautomatisierung der Prozesse. Die mit dem Fördervorhaben angestrebte Lösung liefert eine nachhaltig ökonomischere und gleichzeitig qualitäts- und patientensicherere Untersuchungsmethode als bisher möglich und üblich. Vergleichbare Lösungsansätze sind zurzeit nicht bekannt. Für die Verbundpartner eröffnet sich durch dieses Fördervorhaben die Möglichkeit, marktfähige Ergebnisse, Produkte und/oder Produktkomponenten zu verwerten, und sich auf dem Medizin-Produkte-Markt erfolgreich zu etablieren.

Medizinische Notwendigkeit / Bedeutung

Bei der Darmspiegelung werden relativ viele Befunde übersehen (rund 20%), was bei der Vorsorge-Koloskopie problematisch ist, da mit jedem übersehenen Befund das potentielle Risiko verbunden ist, dass sich ein kolorektales Karzinom unentdeckt ausbreitet. Die Handhabung und operative Bedienung des Endoskops, weiterer Zusatzgeräte und der Instrumente durch den Untersucher und sein Assistenzpersonal wird nicht immer optimal durchgeführt, sodass ein ruhiges Bild, präzise Bewegungen und ein effektiver Personaleinsatz für eine schonende und sichere Untersuchung nicht immer gewährleistet ist. Mit der Erforschung und Entwicklung einer neuen und intelligenten „Cockpit-Workstation“ soll die Darmspiegelung sicherer und effizienter werden. Damit können mehr Befunde bei mehr Patienten von mehr Ärzten früher und besser erkannt sowie behandelt werden, und die Ressourcen unseres Gesundheitswesen dadurch effektiver eingesetzt werden.

Projektlaufzeit

01.09.2013 - 30.04.2015

Kontakt

Dr. Martin Neumann
ECE Training GmbH

Henkestraße, 91
91052 Erlangen

Tel.: +49-9131-4000751
E-Mail: martin.neumann@endo-trainer.de

Kommentieren Sie diesen Beitrag und diskutieren Sie mit anderen Akteuren in der Medical Valley-Community auf Xing.
Wir freuen uns auf Sie!

Addthis