Skip directly to content

Bildgebende Diagnostik

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)

Die Friedrich-Alexander-Universität bietet rund 150 Studiengänge an, darunter fünf Bayerische Elite-Master-Studiengänge und über 32 mit dezidiert internationaler Ausrichtung. Keine andere Universität in Deutschland kann auf ein derart breit gefächertes und interdisziplinäres Studienangebot auf allen Qualifikationsstufen verweisen. Durch über 500 Hochschulpartnerschaften in mehr als 70 Ländern steht den Studierenden der FAU schon während des Studiums die ganze Welt offen.

Produkte und Dienstleistungen

Weblinks

BD-10: Verbesserung der Absolutgenauigkeit von medizinischen Positioniergeräten mittels optischer Messsysteme

Entwicklung eines kamerabasierten Positioniersystems, das die Positioniergenauigkeit (absolut) eines Patientenlagerungstisches (mit 6 Freiheitsgraden) so erhöht, dass die Abweichung zwischen Ist- und Sollposition < 0.25 mm Kugelradius beträgt.  

Projektlaufzeit:

01.04.2011 - 31.03.2013

Kontakt:

Michael Meyer

Siemens Healthcare CV ID IBD 
michael.meyer@siemens.com
+49 -9642- 18 947

Siemens Healthineers GmbH

Siemens Healthcare ist einer der größten Technologieanbieter für die Gesundheitsbranche und einer der führenden Hersteller von bildgebender Medizintechnik, Labordiagnostik und IT-Lösungen im Gesundheitswesen. Dies wird durch ein umfassendes Portfolio an klinischer Beratung, Training und Serviceleistungen unterstützt – weltweit verfügbar und auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten.

Siemens Healthcare ist mit rund 44.000 Beschäftigten auf der ganzen Welt vertreten.

Siemens Aktiengesellschaft Sector Corporate Technology

Weblinks

PROJEKTE

  • Integrated Breast Care
  • Entwicklung eines Verfahrens zur Herstellung supraleitender Kontakte für neue Supraleiter in Kernspintomographen
  • Smartsensors-B - Erforschung eines Millimeterwellen-Sensors zur nicht-invasiven Erfassung von Blutparametern

Universitätsklinikum Erlangen

Das Universitätsklinikum Erlangen umfasst mit seinen 24 Kliniken, 19 Abteilungen und sechs Instituten alle Bereiche der modernen Medizin. Lehre, Forschung und Krankenversorgung sind auf höchstem Niveau miteinander verknüpft. Erlanger Forschungsergebnisse setzen Standards in Prävention, Diagnostik und Therapie. Umfassende Qualitätssicherungssysteme und eine enge berufs- und fachübergreifende Zusammenarbeit sorgen vom Empfang bis zur Entlassung für eine optimale Versorgung. Dafür engagieren sich rund 7.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

BD-06: Lokale Tumortherapie mit Nanopartikeln

In der Bundesrepublik Deutschland traten 2006 etwa 426.800 Krebsneuerkrankungen auf und 210.930 Menschen starben an Krebs

Etwa die Hälfte aller neu diagnostizierten Krebserkrankungen wird im Stadium lokal begrenzter Ausbreitung diagnostiziert. Drei Viertel dieser Patienten können deshalb durch eine lokale Intervention, d.h. eine Operation, zum Teil ergänzt durch eine Bestrahlung und/oder eine systemische Chemotherapie, gegebenenfalls ergänzt durch eine Antikörpertherapie geheilt werden.

Kultur trifft Wirtschaft: Medical Valley EMN unterstützt Kaiserpfalz-Gespräch

on 3. November 2011 - 9:50

FORCHHEIM – Gesundheit im Wandel der Zeit und 100 Jahre Bildgebende Diagnostik – das sind die Themen beim fünften Kaiserpfalz-Gespräch am 5. November 2011 um 13.30 Uhr im Kaisersaal der Kaiserpfalz in Forchheim. Der Medical Valley EMN e. V. unterstützt das Symposium, an dem Prof. Dr.-Ing. Erich R. Reinhardt als Referent das Medical Valley präsentiert und über die Schwerpunkte im Exzellenzzentrum für Medizintechnik berichtet. Als weitere Redner sind Dr. Uwe Busch, der stellvertretende Museumsleiter des Deutschen Röntgen-Museums Remscheid, Dr.

Deutsch-französischer Wissensaustausch im Medical Valley EMN

on 29. September 2011 - 12:52

ERLANGEN – Internationaler Besuch im Medical Valley EMN. Am 13. September 2011 waren Abgeordnete der französischen Nationalversammlung zu Gast in Erlangen. Die Mitglieder des französischen Ausschusses zur Technologiefolgeabschätzung machten sich im Medical Valley ein Bild von den jüngsten Entwicklungen im Spitzencluster Medizintechnik.

Das erste Jahr der Förderphase trägt schon Früchte

on 27. September 2011 - 9:34

Ein Computertomograf, der Brustkrebs früh entdeckt und hochauflösende Bilder zur Diagnose liefert, eine Kamera zur optimalen Früherkennung von Augenerkrankungen oder Implantate, die durch ihre Beschaffenheit seltener abgestoßen werden: Diese medizintechnischen Innovationen sind unverzichtbar, betrachtet man die demografische Entwicklung weltweit.

Bis 2050 gibt es mehr alte als junge Menschen; die Patientenzahlen bei Erkrankungen wie Demenz, Diabetes oder Krebs werden deutlich zunehmen.

Hochmodernes Labor zur Erforschung von Krebstherapie eröffnet

on 21. September 2011 - 15:15

ERLANGEN – „Das neue Forschungslabor mit seiner hochmodernen Ausstattung ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer zielgerichteten und personalisierten Krebstherapie“, erläutert Prof. Christoph Alexiou, Oberarzt an der HNO-Klinik Erlangen und Leiter der Sektion für Experimentelle Onkologie und Nanomedizin (SEON). Das Labor wurde am 16. September offiziell eröffnet und bietet dem sechsköpfigen Team künftig noch bessere Möglichkeiten, an der Behandlung von Krebs mit Nanopartikeln zu forschen.

Seiten